StartseiteAktuellKunstVitaArchivMalschule CronenbergHeine-Kunst-KioskImpressumaktuell

Kunst:

Holzschnitt

Orte

Mobilität

Schriftzeichen

Kunst und Kirche

Kunst und Kirche:

St.Egidien Nürnberg 2014

Pauluskirche Remscheid-Hasten

St.Egidien Nürnberg

Osterath

St.Peter Worms

Lorenzkirche Nürnberg

Allgemein:

Startseite

Entwurfszeichnung für das Altarbild

TRANSPARENZEN

Bergkirche St .Peter, Worms – Hochheim
3.3 bis 6.4. 1996

Eingeladen wurde ich von Pastor Hermann Dietrich Kastner

Für das Triptychon des Altarbilds wurde Motive aufgreifend im weiterführenden Dialog ein Bild (Dispersion auf Jute) geschaffen, dass in der Passionszeit über den Altar gehängt werden kann („Fastentuch“)

Die drei Striche stehen für die drei Kreuze ohne hierarchische Ordnung

Adler: auf dem Altarbild ist der Adler als Symbol des Evangelisten Johannes dargestellt Die Übermalung nimmt das Motiv des doppelköpfigen Adlers auf einer Öllampe in einer Wormser Synagoge auf. Das Wappentier des Deutschenreiches (schwarz) wurde von Wormser Juden nach dem Progrom von 1615 in der Hoffnung auf Schutz durch kaiserliche Obrigkeit übernommen.

An diesem anderen Entwurf dieses Tafelbilds wird ein durchgehende Motiv meiner künstlerischen Arbeit deutlich: Ich greife ein Motiv, ein Thema des Ortes auf und antworte mit meiner eigenen ästhetischen Sprache.

Weitere Exponate:
Tafelkasten, vierteilige Schrifttafeln, zweiteilige Schrifttafeln, „Himmelsleiter“, Hebräische Treppe